Neuzugänge
Der bewohnte Mensch - Unseren 'Untermietern' auf der Spur
Gerade zurück
Basale Stimulation in der Palliativpflege
Bestleiher
101 Vorschläge zur Nachbehandlung - in der Unfallchirurgie und Orthopädie

Gerade zurückgegebene Titel

mehr

Basale Stimulation in der Palliativpflege

von: Heike Walper


Bei Menschen in der letzten Lebensphase kommt es oft zu Bewusstseinsbeeinträchtigungen, Verwirrtheit und Verständnisproblemen. Pflege und Kontaktaufnahme sind erschwert, das Pflegepersonal benötigt neue Herangehensweisen. Die Basale Stimulation eröffnet in dieser besonderen Lebenssituation einen individuellen Zugang zum kranken Menschen, wenn andere kommunikative Mittel erschöpft sind. Was kann Basale Stimulation in der Palliativpflege leisten und wo kann sie eingesetzt werden? Anschaulich führt die Autorin in die zentralen Ziele der Basalen Stimulation ein und zeigt praxisnah, wie sie in der Palliativpflege umgesetzt werden können.Heike Walper ist freiberufliche Referentin für Basale Stimulation und Palliative Care und arbeitet in einem Münchener Hospiz.

Die Zuckerfalle

von: Klaus Oberbeil


Zucker - Lebensspender und süßes GiftOhne Zuckermoleküle ist kein Leben möglich. Unser Organismus braucht die kleinen Bausteine der Kohlenhydrate, deshalb lassen wir uns von Süßem, von süßen Getränken so leicht verführen.Davon profitiert die zuckerverarbeitende Indus

Demenz - - Der Angehörigenratgeber

von: Sabine Kieslich


Wertvolle Hilfe für Pflegende Demenzen gehören zu den häufigsten Alterserkrankungen. In Deutschland sind rund eine Million Menschen betroffen. Von Demenz spricht man bei Menschen, die dauerhaft unter schwerem Gedächtnisverlust, Orientierungslosigkeit, Konzentrationsmangel und der Unfähig

Kategorien

Empfehlungen

Service

Info/Kontakt